23 | 07 | 2018

Mittelschule

Die Klasse 6g besuchte das Musical The Wiz – Der Zauberer von Oz

Die meisten Schülerinnen und Schüler der Klasse 6g fanden das Musical sehenswert, aber lest selbst:

Es gab vier Hexen, 2 waren gut, 2 waren böse. Es wurde viel auf Englisch gesungen und der Zauberer von Oz war gar kein echter Zauberer. Er hat dem Löwen, dem Blechmann und der Vogelscheuche nur gezeigt, dass man an sich glauben muss und mit kleinen Tricks die Kräfte in ihnen geweckt, die sowieso schon da waren. (Laura)

Ich fand das Musical sehr schön. Es ging um ein Mädchen namens Dorothy, das davon träumte Musicalstar zu werden. Durch einen Sturm wurde sie und ihr Assistent Toto nach Oz gebracht. Um wieder nach Hause zu kommen, musste sie in die Smaragdstadt um sich von dem Zauberer von Oz helfen zu lassen. Auf dem Weg dahin erlebte sie viele Abenteuer und sie traf eine Vogelscheuche, die ein Hirn wollte, einen Blechmann, der sich ein Herz wünschte und einen Löwen, der darunter litt, dass er so ängstlich war. Der Zauberer von Oz gab jedem Gegenstände, damit sie sich so fühlten als hätten sie das bekommen was sie wollten. (Svenja)

Das Musical war interessant, aber auch langweilig. Bis zur Pause habe ich es gut ausgehalten, aber danach fiel mir das lange Sitzen schwer. Am Ende durften wir uns mit dem Blechmann fotografieren lassen. Aber insgesamt hat es mir schon gefallen und ich habe mich gefreut, dass wir einen Ausflug unternommen haben. (Emre)

Mir hat es nicht gefallen, weil ich die Geschichte unlogisch fand und mir auch die viele Musik nicht gefallen hat. (Adriano)

Das Musical war schön. Die Musik und die Lichter haben mir gefallen. (Sarah)

Ich fand das Musical spannend, die Darsteller waren gut in ihren Rollen. Das passierte: Dorothy wollte Musicaldarstellerin werden und musste noch mal üben, weil ihre Lehrerin sehr streng war. Ein Sturm brachte sie nach Oz, wo sie aus Versehen die böse Hexe erschlug. Sie wollte wieder nach Hause, fand Freunde und meisterte viele Aufgaben. Es gab Komplikationen: zum Beispiel fliegende Affen, aber das stärkte auch die Freundschaft. (Marco)

Am Ende der Geschichte traf Dorothy die gute Hexe Glinda, die ihr verriet wie sie wieder nach Hause kommt. (Sudenaz K.)

Ich fand es toll wie die Darsteller geschminkt waren. (Lisa)

Qualifizierender Mittelschulabschluss 2018

Die Zeugnisse können am Freitag, den 20.07. ab 07.30 Uhr im Sekretariat abgeholt werden!

Bitte ausgeliehene Bücher noch abgeben.

 

 

 

Die Termine zu den mündlichen Prüfungen bzw. Einzelprüfungen in den Fächern Kunst und Musik, sowie der Ablaufplan und die Gruppeneinteilung bei der Projektprüfung werden an der Pinnwand vor dem Lehrerzimmer ausgehängt (Altbau, 1. Stock). Dort finden sich auch die genauen Prüfungszeiten!

 

Beginn der Projektprüfung: Donnerstag, 07.06. um 08.30 Uhr

Soziales: Zimmer N 007 (Neubau, EG, Klassenzimmer Frau Scharf)

Technik: Werkraum (Altbau, Keller)

Wirtschaft: Zimmer 301 (Altbau, 3. Stock, PC-Raum)

 

Eine Abmeldung von der Qualiprüfung ist nur schriftlich möglich. 

Quali 2018 – Termine

Weiterlesen: Qualifizierender Mittelschulabschluss 2018

Coolrider

"Hinschauen statt Wegschauen": Coolrider der Konrad-Groß-Schule

Unsere neuen Coolrider

Coolrider1Coolrider2Auch im Schuljahr 201´7/2018 wollten einige unserer Schüler zu neuen Coolridern ausgebildet werden. Mit viel Engagement und Motivation durchliefen sie die Ausbildung und so wurden sie im März zu offiziellen Coolridern ernannt.

Die Ausbildung wurde wieder von zwei Trainern der VAG, einem Polizisten und Frau Bolleininger betreut. An mehreren Terminen lernten unsere neuen Coolrider, wie man sich in verschiedenen Situationen verhalten sollte.

Weiterlesen: Coolrider

Wer liest am besten?

Vorlesewettbewerb 2017Der Vorlesewettbewerb, an dem sich alle Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen in Deutschland beteiligen können, fand an der Konrad-Groß-Schule am Freitag, den 08.12.17 statt. Von allen 3 sechsten Klassen nahmen zwei Personen teil. Aus der 6g waren es Selim und ich, für die 6a traten Meryem und Luan an und bei der 6b waren es Winta und Ivette. Jeder las aus seinem Buch vor. Anschließend mussten wir aus einem fremden Buch vorlesen. Das war gar nicht so einfach, da wir ja den Text vorher nicht üben konnten.

Die Jury bestand aus Frau Wachter, Frau Nietsch, Frau Steinbrecher und Frau Wohlleben. Wir Schüler waren ziemlich aufgeregt, denn jetzt wurde beraten, wer siegen würde.

Weiterlesen: Wer liest am besten?

Aktuelle Termine
Keine Termine