13 | 12 | 2018

6g auf dem Berufsbildungskongress

Berkan
Am 07.12.15 waren wir mit Frau Wachter und Frau Noack auf dem Berufsbildungskongress. Ich habe erfahren, dass man, wenn man Elektriker werden will, den Quali oder die Mittlere Reife braucht. Dank des BBK habe ich beschlossen Elektriker zu werden. Insgesamt gab es viele sehr interessante Angebote. Besonders gut hat es mir bei den Elektrikern gefallen und das Dachdecken um die Wette fand ich auch toll.

Thilo
Wir waren am 07.12.15 auf dem BBK. In meiner Gruppe waren Fabian und Denis. Zuerst spielten wir Kicker, danach haben wir Zuckerwatte gegessen. Als uns Frau Wachter sah, sind wir dann zur Bundeswehr. Wir durften im Bundeswehrauto sitzen. Denis und ich haben vorne gesessen und Kim und Sidney hinten. Ich durfte das Blaulicht anmachen, die Sirene leider nicht, da dies zu laut gewesen wäre.
Einer hat uns sogar seine Pistole gezeigt, aber er durfte sie aus Sicherheitsgründen nicht aus dem Schaft nehmen. Danach haben wir den Mann von der Bundeswehr interviewt.
Insgesamt gibt es bei der BW 60 verschiedene Berufe: zum Beispiel Ärzte und Soldaten. Sie sorgen für die Sicherheit. Man braucht für die Bundeswehr mindestens einen Mittelschulabschluss. Die Ausbildung dauert je nachdem 3 – 5 Jahre und man verdient ungefähr 1 500 Euro.
Man sollte mindestens 1,55 Meter groß sein und nicht zu schwer und nicht zu leicht. In Mathe, Englisch und Deutsch sollte man gut sein und als soziale Voraussetzung wird erwartet, dass man im Team arbeiten kann.
An die Arbeitsbedingungen muss man sich gewöhnen, vor allem belastend ist, dass viele Einsätze lebensgefährlich sein können.
Mir gefällt, dass man für die Sicherheit seines Landes sorgen kann. Es wird meistens draußen gearbeitet und man arbeitet viel mit Metall, Flugzeugen, Fahrzeugen, Schiffen und Hubschraubern.
Es gibt Aufstiegschancen und man darf bei Kriegseinsätzen keine Angst haben.

Leon
Am 07.12.15 ging die Klasse 6g mit Frau Wachter und Frau Noack zum BBK. Nachdem wir unsere Sachen abgaben und unsere Namensschilder erhielten, ging es los. Mit meiner Gruppe lief ich in die Halle 9, aber wir fanden unseren Stand nicht. Da haben wir beschlossen doch auf den Plan zu gucken. Schließlich war unser Stand 210 in Halle 7. Wir interessierten uns für Fachinformatik. Die Ausbildung dauert 3 Jahre und man braucht einen Realschulabschluss. Im 1. Jahr verdient man 953 Euro, im 2. Jahr 1003 Euro und im 3. Jahr 1049 Euro.
Gefordert wird Teamfähigkeit, man sollte kommunikativ sein, Interesse zeigen, logisch denken können und höflich sein.
Die wichtigsten Schulfächer sind Mathe, Deutsch, Englisch und Informatik.
Man arbeitet im Büro, dort ist es ruhig und warm. Und man arbeitet selbstverständlich viel am Computer.

Sidney
Am 07.12.15 waren wir, die Klasse 6g, mit Frau Wachter und Frau Noack auf dem Berufsbildungskongress. Wir waren in den Hallen 7, 7a und 9. Um 11.30 Uhr sind wir von der Schule los und mit der U-Bahn zur Messe gefahren. Dann haben wir unsere Jacken abgegeben und sind in Gruppen los. Mit meiner Gruppe war ich zuerst bei den Lackierern. Dort haben wir selbst Bilder mit Spraydosen erstellt. Anschließend waren wir bei der Bundeswehr.
An diesem Tag habe ich so viele Berufe gesehen. Bei ganz vielen wusste ich gar nicht, dass es die überhaupt gibt. Dadurch kann ich mich jetzt besser für meine Berufswahl entscheiden. Mit meiner Gruppe füllte ich noch den Fragebogen aus, den wir am Anfang bekommen hatten.
Ich fand gut, dass man sich seine Haare machen lassen konnte, Spiele spielen und viele Sachen selbst ausprobieren durfte.
Verbessern würde ich die Wegbeschreibung und man sollte den Sechstklässlern kein „Red Bull“ geben.
Insgesamt hat es mir gut gefallen und ich würde bzw. werde wieder hingehen.

Aktuelle Termine
14. Nov. 2018
18:30 - 20:30
Infoabend zum Übertritt
21. Nov. 2018
08:00 -
Buß- und Bettag schulfrei
22. Nov. 2018
19:00 - 21:00
Sitzung Elternbeirat
29. Nov. 2018
17:00 - 19:00
1. Elternsprechabend
06. Dez. 2018
16:00 - 18:00
Adventsbasar
13. Dez. 2018
17:00 - 20:00
Lichterzug
21. Dez. 2018
11:15 -
Schulschluss